Meine Kräuterküche - 5 Rezepte und Ideen mit Kräutern

Kräuter trocknen, konservieren oder ein Kräutersalz herstellen - Vivanno

Ein bisschen Urlaub, ein bisschen Sonne und ein Pesto für unterwegs
(Werbung für Vivanno)

Mein Italienurlaub liegt nun schon fünf Wochen zurück. Schon lange habe ich nicht mehr so viel Sonne auf einmal erlebt, feine Städtchen gesehen und gutes Essen genossen, welches tatsächlich oft im Wohnwagen von mir und meinem Mann selbst gekocht wurde. Ein Highlight war ein selbst zubereitetes Pesto mit frischen Basilikum vom Markt. Eigentlich wollten wir nur einen Tomatensalat verfeinern, aber der Bund frischer Kräuter war so ergiebig, dass wir uns ein Kräuterpeso für ein Pastagericht gezaubert haben. Einen Pürierstab, oder müsste ich jetzt Zauberstab schreiben ;), hatte ich vorsorglich dabei, denn wir wollten tatsächlich viel kochen und wenig auswärts essen. Gut in einem ausgedienten Olivenglas konserviert, wartete die Spagetti-Marinade auf einen späteren Einsatz: In Ravenna zubereitet in Pompei gegessen. 

Kräuter trocknen, konservieren oder ein Kräutersalz herstellen - Vivanno
Der Sommer ist vorbei, was bleibt sind die Erinnerungen

Wie konserviere ich Kräuter?

Die Sonne lässt sich in München kaum noch blicken, mein Kräuterbeet, welches ich im Frühjahr angelegt hatte, sieht erbärmlich aus. Erst war es zu trocken, nun ist es zu feucht. Es wird Zeit, dass ich ein paar Pflanzen rette und mir einige Kräuter für die kalten Jahreszeiten konserviere.

Ein Kräuterbeet für die Küche macht den Anfang :

Ein Kräuterbeet für die Küchenzeile, holt mir ein bisschen Italien ins Haus, auch ein gutes Rezept gegen kalte und nasse Herbsttage. Ein schlanker Blumenkasten aus Edelstahl von VIVANNO passt sehr gut in meine Küche und nimmt sich optisch wunderbar zurück. Ich habe einfach die Pflanztöpfe (Thymian und Rosmarin) in den schmalen Trog gestellt, so kann ich nach Lust und Laune die Töpfe austauschen. Damit es insgesamt kubischer aussieht, bin ich handgreiflich geworden. Schnipp, Schnapp, Kräuter ab und schon hatten alle Kräutertöpfe die gleiche Frisur. Ein Kräuterbeet ganz nach meinem Geschmack.

Tischdeko mit Kräutersträußen.
Tischdeko mit Kräutersträußen:

Natürlich kann ich die Kräuterrispen nicht einfach auf den Kompost schmeißen. Es gibt zweierlei Ideen, die zeigen, was man mit den Kräuterzweigen anstellen kann. Außerdem ging es ja darum, die Kräuter für den Herbst und den Winter zu konservieren und dafür kann man die Abschnitte gut gebrauchen.

Zuallererst nutze ich die Zweige für eine Tischdekoration. Kleine Kräutersträuße stehen in Glasvasen auf den Tellern und heißen die Gäste willkommen. Ich kann es nicht lassen, eine Schleife muss sein. Schließlich wollen sich die Kräuter passend zum festlichen Anlass fein machen.

Tischdeko mit Kräutersträußen.
Kräuter trocknen:

Nach dem Fest könnt ihr die Kräutersträuße aus der Vase nehmen, an den unteren Enden zusammenbinden und kopfüber an einem trockenen Ort aufhängen. Sind die Kräuter trocken, sollten sie in einer Lichtdichten Dose aufbewahrt werden. Wenn ihr Dosen öffnet riecht es bestimmt nach Sommerurlaub. Der Kräuterduft lässt mich sicher an Italien denken, denn die Urlaubserinnerungen sind fest mit diesen Düften  verbunden.

Trocknen kann man viele Kräuter: Minze, Thymian, Rosmarin, Lavendel, ...  So könnt ihr die Kräuterabschnitte, falls ihr die Töpfe für den Winter fertig macht, gut verwenden. 

Kräuterpesto:

Wie schon erwähnt: aus Kräutern kann man toll ein Pesto zubereiten. Basilikum lässt sich meiner Meinung nach schlecht überwintern, da hat man mehr davon, wenn es im Kühlschrank, fein zubereitet, auf den Einsatz warten.

So stellst du Kräutersalz her.
Zutaten
  • 300ml Olivenöl
  • Einen kleinen Topf Basilikum
  • 1 Limone
  • 50g Pinienkerne
  • 50 gParmesankäse
  • Salz
Zubereitung

Die Limone auspressen, die Pinienkerne anrösten und grob hacken, den Parmesankäse reiben. Die Basilikumblätter vom Strauch zupfen und waschen. Alle Zutaten und das Olivenöl in ein hohes Gefäß geben, welches dem Durchmessers eures Pürierstabs entspricht. Alle Zutaten fein pürieren und anschließend mit Salz abgeschmeckten. Sollte die Masse zu klumpig werden, kann das Pesto mit noch mehr Olivenöl gestreckt werden. Das fertige Pesto in ein gut ausgekochtes Glas geben und verschleißen.

Ein Pesto macht sich auch gut als Geschenk. Ich hatte meinen Nachbarn übrigens einen Topf Basilikum aus Italien mitgebracht, als Dankeschön dafür, dass die Blumen gegossen und der Briefkasten ausgeleert wurde. Ich weiß, der Topf lebt noch, ich werde das Rezept mal weiterreichen.

Lavendel für die Küche, mein Kräuterbeet.
Kräutersalz:

Mit getrockneten Kräutern lässt sich ganz einfach ein Kräutersalz herstellen. Auch dieses Salz kann, schön verpackt, als Geschenk dienen.

Ich hatte mir noch zwei Töpfe Lavendel gekauft, denn ich kann den Sommer noch nicht gehen lassen. Auch diese Töpfe habe ich schlichtweg in einen kubischen Pflanztopf von VIVANNO gestellt, so nutze ich ihn einfach als Übertopf.

Tipp: Beim Gießen müßt ihr darauf achten, dass kein Wasser im Topf stehen bleibt damit die Kräutertöpfe keine nassen Füße bekommen. Die Wurzeln faulen ansonsten und können kein Wasser mehr ziehen. Das hat zur Folge, dass die Kräuter vertrocknen. 

Jetzt aber zum Kräutersalz:

Ihr braucht herkömmliches Salz, könnt aber auch grobes Meersalz verwenden, und getrocknete Kräuter. Ich habe Lavendelblüten benutzt. Überlegt, wieviel Salz ihr herstellen möchtet. Ich habe nur eine kleine Menge in meinen Mörser gegeben und ebenso, eine kleine Menge getrockneter Lavendelblüten. Die Zutaten werden einfach mit dem Stößel zermahlen, bis sich Kräuter und Salz gut vermengt haben. Auch dieses Salz könnt ihr in ein kleines Glas mit Schraubverschluss füllen. Je länger es steht, desto besser entfaltet sich der Kräutergeschmack. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten unterschiedlichste Zutaten für ein Kräutersalz zusammenzustellen. Auch Zitronenrispen einer unbehandelten Zitronen können dafür verwendet werden. Rosmarin und Zitronenschale ergeben ein feines Kräutersalz. Kräutersalze kann man zum Abschmecken von Fleischmarinaden verwenden, ich würze auch gerne mein Salatdressing damit.

Wenn ihr im Winter das Gewürzglas öffnet, um eine Speise damit zu würzen, weht euch ein Duft Urlaubs- oder Sommererinnerung um die Nase. Jetzt ist es doch gar nicht mehr so schlimm, den Sommer ziehen zu lassen, wir können ihn eh' nicht aufhalten.

Habt ihr noch ein Kräuterrezept auf Lager? Ich würde mich über weitere Ideen freuen.

Ein Kräutersalz mit Lavendelblüten.
Danke VIVANNO:

Die Pflanztöpfe für diesen Post hat VIVANNO mir zur Verfügung gestellt. Im Onlineshop findet ihr eine große Auswahl an Pflanztöpfen in unterschiedlichen Größen und aus unterschiedlichen Materialien.

Tipp:
Im Onlinejournal findet ihr einen Beitrag, der erklärt, wie man Kräuter direkt in die Pflanztöpfe setzt. 

RAUMiDEEN macht mit: Creadienstag


INSPIRATION - Immergrün - DIY Pinnwand - Mehrzweckklammern - Farbidee

Raumideen für dein Zuhause: Inspiration
Ich habe wieder einmal ein bisschen Inspiration im Gepäck: Grüße von meinen grünen Freunden, eine einfache DIY - Idee für den Alltag und einen Linkverweis zu meinem Lieblingsgeschäft in Sachen Schreibwaren und Künstlerbedarf
  1. Kaktusliebe: Zuallererst möchte ich euch von meinen stacheligen Freunden grüßen, sie leben immer noch, das bedeutet, dass Kakteen wirklich pflegeleicht sind: Sie kommen mit wenig Licht aus, müssen nur selten gegossen werden und sie nehmen sich sogar optisch zurück.
  1. Pinnwand selber machen: Die Herbstzeit kommt in großen Schritten auf uns zu. Herbstzeit ist DIY-Zeit, oder? Ich habe eine einfache Pinnwand für Urlaubsfotos oder Notizen gebaut. Dafür braucht ihr ein Kantholz, ein bisschen Farbe, ein Maßband, einen Bleistift, Schrauben und einen Akkuschrauber! Mehr Infos findet ihr auf dem "Schön bei Dir" Blog by DEPOT
  1. Lieblingsgeschäft: Ich stöbere gerne bei Boesner. Ganz in meiner Nähe gibt es ein Geschäft, dort lasse ich mich oft inspirieren. Für die Pinnwand habe ich dort übrigens die passenden Mehrzweckklammern gekauft!
Farbidee: Es bleibt Grün - tiefe Grüntöne vermischen sich mit dem Weiß und dem Grau in meinem Zuhause, welches sind momentan eure liebsten Wohnfarben?

REISEIDEE - Impressionen aus den "Cinque Terre"


Reiseidee - Cinque Terre in Italien
Impressionen aus den Cinque Terre in Italien
Ein bisschen grün, ein bisschen weiß und ein bisschen rot... 

...die Farben Italiens jetzt auf RAUMiDEEN

Die Sommerferien neigen sich dem Ende, hier in Bayern ist jetzt auch Schluss mit der Siesta, kehren wir doch alle zum Alltag zurück und verrichten nach alten Gewohnheiten unser Tagwerk. Die Sonne lässt sich gerade auch nicht mehr blicken, es ist kühl und ich gebe zu, ich sitze hier mit einem wärmenden Lodenjanker am Schreibtisch und habe die Heizung angedreht. Es wird Herbst und es wird dringend Zeit sich an die warmen Tage zu erinnern, an die feinen Urlaubstage, die ich doch in Italien verbracht hatte. Es war mächtig heiß, wir hatten bis zu 38° C, da stellte sich die Kultur hinten an, denn der Strand bot, mit der Aussicht auf das kühlende Meer, die bessere Alternative. Trotzdem, ein bisschen Kultur habe ich mitgebracht: ein paar Impressionen aus den Cinque Terre - heutiges UNESO-Weltkulturerbe. 

Reiseidee - Cinque Terre in Italien
Impressionen aus den Cinque Terre in Italien
Die Cinque Terre oder auf Deutsch, die fünf Ortschaften (Monterosso al Mare, Vernazza, Corniglia, Manarola und Riomaggiore) befinden sich  an einem 12km langen und steil abfallenden Küstenstreifen unterhalb von Genua. Wir sind die Strecke von Sestri Levante mit dem Zug gefahren, die durch Tunnel entlang der Steilküste führt. Die Fahrt ist schon ein kleines Erlebnis und bietet, dank der Klimaanlagen, eine kleine Abkühlung. Ab und zu erhascht man einen sagenhaften Blick auf die Klippen und die Ortschaften.

Reiseidee - Cinque Terre in Italien
Impressionen aus den Cinque Terre in Italien
Meine Fotos zeigen ein paar Impressionen aus Riomaggiore, dem letzen der kleinen Dörfer, wenn man aus dem Norden kommt. Die Häuser der Ortschaft kleben förmlich an den Felsen, als würden sie sich gerade zum Absprung ins kalte Meer bereitmachen. Über steile Gassen gelangt man in den hier gelegen Teil des Dorfes. Kleine Geschäfte am Straßenrand, Restaurants und Cafés laden zum Verweilen ein. Gerade im Sommer ist es sehr voll. Ein Wanderweg entlang der Küste, verbindet alle Orte. Es muss schön sein, sich im Frühling auf den Weg zu machen. Im August war das keine gute Idee und ich habe liebend gerne verzichtet. Mit dem Boot könnte man hinaus fahren und die Dörfer von dort aus erkunden, denn vom Meer aus hat man einen wunderbaren Blick.

Reiseidee - Cinque Terre in Italien
Impressionen aus den Cinque Terre in Italien
Mein Blick viel auf das Detail

Mit dem Teleobjektiv habe ich ein paar Details eingefangen: Fenster mit den typischen Klappläden, Häuserfassaden, von denen der Putz abbröckelt, Holztüren an denen die Witterung ihre Spuren hinterlassen hat, Markisen die vom Wind ganz zerzaust sind.

Noch mehr Kultur habe ich in Pompeji und in Ravenna gesehen, dort habe ich die Basilika Sant Vitale besucht. Vielleicht findet sich ja noch mehr Zeit für einige Erinnerungen an einen schönen und unvergesslichen Urlaub in Italien. 

Wohin seid ihr verreist?

TISCHIDEE - Tischdeko für den Herbst

Tischdekoration für den Herbst.
Tischdekoration für den Herbst mit Dahlien in Herbstfarben
Blumen - Apfelmuffins - Apfelsaft - Tischkarten

Der Herbst kommt gerade in großen Schritten auf uns zu. Gestern war noch schönstes Spätsommerwetter, heute ist es kalt und trüb. Die ersten Blätter fallen von den Bäumen, die Münchener Kastanienbäume sind eh immer sehr früh dran. Es wird Zeit für erste Herbstideen. Eine Tischdeko mit Äpfeln und Dahlien in wunderschönen Herbstfarben machen den Anfang.

Tischdekoration mit Äpfeln und Dahlien.
Kleine Weckgläser dienen als Vasen für die herbstliche Tischdekoration
Herbstfarben sorgen für ein Stimmungshoch auf dem Tisch

Wenn das Wetter schon in einem "Tief" steckt, dann kann man mit bunten Herbstblumen ein Stimmungshoch auf den Tisch zaubern. Ich habe beherzt zugegriffen. Was für eine Freude und spätestens jetzt wird noch einmal klar, dass ich sehr wohl mit Farben kann. Ganz unterschiedliche Dahlien in rot, rosa und weiß sind stehen nun in der Vase. So Farbenfroh kann der Herbst sein.

Blumen

Die Dahlien brauchte ich für eine herbstliche Tischdekoration, die in kleinen Weckgläsern nun auf dem Tisch stehen. Wenn man die Blumen vom Pflanzengrün befreit, erstrahlen die Farben noch mehr. Die schönen Blütenköpfe kann man wunderbar zu kleinen Sträußen zusammenfassen, in dem man die Stiele kurz schneidet und somit die Blütenköpfe nur über den Rand einer Vase schauen lässt.

Tischdeko mit Dahlien und Äpfeln.
Apfelsaft könnt ihr in Bügelflaschen füllen. Ein Apfel aus Papier dient als Anhänger.
Apfelmuffins

Wieder einmal habe ich Apfelmuffins gebacken, das ist schon eine kleine Tradition. Meine Äpfel hängen allerdings  noch am Baum, denn die müssen ihr Gesicht noch einige Tage in den Himmel halten, damit die Sonne ihre Wangen so richtig rot färben kann. Allerdings fällt auch dieses Jahr die Ernte nicht sehr groß aus.

Apfelsaft

Den Apfelsaft habe ich in Bügelflaschen gefüllt, das Auge trinkt schließlich mit. Kleine Apfelanhänger aus Papier sind flott ausgeschnitten, sie können als Anhänger für die Flaschen verwendet werden. 

Tischkarten

Mit Äpfeln wird die Tischdeko noch herbstlicher, hier nutze ich welche als "Tischkarte". Ein ausgeschnittenes Baumblatt aus Papier, wird mit Geschenkband an den Apfelstiel gebunden.

Tischdeko für den Herbst
Tischdeko für den Herbst: Ein Apfel steht auf dem Teller und dient als "Tischkarte" 
Noch mehr Herbstideen:

  • Das >Muffinrezept< findet ihr bei "Schön bei Dir" Blog by DEPOT
  • Ich habe meinen ersten "Fotofilm" geschnitten. Die Musik dafür hat mein Mann komponiert. Wer mag, den Film könnt ihr auf Instagram anschauen: Tischdeko für den Herbst

RAUMiDEEN macht mit Creadienstag

DEKOIDEE - Weiße Rosen zum Geburtstag

Dekoidee mit weißen Rosen.
Jahr um Jahr

An machen Tagen merkt man, dass man älter wird. Nicht weil der Rücken schmerzt oder die Füße anschwellen. Nein, weil ein neues Lebensjahr beginnt. Es gibt mittlerweile Rituale, die sich eingebürgert haben, so werde ich z.B. jedes Jahr mit einem feinen Frühstück überrascht. Kerzen brennen, Geschenke liegen auf dem Tisch und es wird gesungen, einstimmig! 

Dekoidee mit weißen Rosen.
Und dann standen die Nachbarn vor der Tür

Gesungen wurde am dem Tag öfter. Am Telefon, dort dann zweistimmig aber auch einstimmig. Das Quintett habe ich leider verpasst, so konnte ich mir nur noch eine Aufzeichnung anhören.

Und dann standen noch die lieben Nachbarn vor der Tür, mit einem Stauß weißer Rosen und einem Lied auf den Lippen, dieses mal zu viert. Es ist schön, wenn Menschen wissen, was ich mag. Ganz klar, es mussten WEIßE Rosen sein, meine Nachbarin weiß ganz genau bescheid. Sekt wollten die Lieben nicht trinken, Gänsewein auch nicht.

Die Rosen durften auf den Tisch, nur die Köpfe schauen über den Krug. Nach langen Überlegungen, ist das hier mein Ergebnis. Die Kerzen sind ausgeblasen, ein Wunsch liegt in der Luft und der wird natürlich nicht verraten.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

Cora

Dekoidee mit weißen Rosen.
RAUMIDEEN macht mit: Friday-Flowerday

RAUMIDEEN - Leere, Reduktion, Nichts

Reduzierte Wohnideen
Balast abwerfen

Noch sind Ferien, das merkt man hier im Netz und in meinem Zuhause. Ich hänge gedanklich noch am Urlaub fest, schwelge in Erinnerungen und komme nicht in die Puschen, wie man so schön auf norddeutsch sagt. Eines treibt mich allerdings regelrecht an, an vielen Stellen wird entrümpelt und das Haus wird von unnötigem Ballast befreit. Meine Nachbarn recken die Kopfe hinter den Gardinen hervor und denken: Die spinnt, wie oft will die denn noch die Garagen aus- und umräumen. Ja, ich weiß es selbst nicht und lache jedesmal in mich hinein, wenn es wieder mal so weit ist. Sich von Dingen trennen ist wohl eine Leidenschaft von mir.

Minimalistisch wohnen
Optische Ruhe genießen

Die Wochen nach dem Urlaub waren auch im Netz sehr ruhig. Ich hatte Zeit für mein Wohn-Ich und für meinen Entrümpelungsanfall. Alles was nicht niet- und nagelfest war, verschwand aus meinem unmittelbaren Wohnumfeld. Alles, wo nicht "Ich" draufstand, wurde aussortiert. Ruhe kehrte ein, die Ruhe die ich so liebe. Aus dieser Haltung heraus kann wieder neues entstehen. Ich freue mich schon jetzt auf den nächsten Blumenstrauß, den ich in meiner Lieblingsvase ganz einfach auf den Küchentisch stellen kann.

Minimalistisch Wohnen
Nichts gibt es nicht

Ich habe einmal gesagt, dass ich "Nichts" sehr schätze. Das ist natürlich Unsinn, denn mit Nichts kann man sich schließlich nicht einrichten. Über meine wenigen Gegenstände, die im Haus aufgestellt sind, kann nur mein Blick hin und wieder stolpern. Doch halt! Ab und zu liegen im Eingang ein paar Schuhe herum, da stolpert nicht nur der Blick. Mein Raum braucht Raum, um sich zu entfalten. Die Kontur meiner Möbel soll wahrgenommen werden, so dass besser "Nichts" daran stört. Ab und zu ein Strauß Blumen oder ein Bild, mehr lieber nicht.

Reduzierte Wohnideen
Was ist eine Nichtfarbe?

Nichtfarben, sind Farben, die keine Farben sind Weiß, Schwarz und Grau. Komisch, dabei ist Grau die Summe aller Farben, die aus Pigmenten besteht.

Ich wünsche euch einen schönen Abend.

Cora

DEKOIDEE - Farn in der Vase und Lederriemen

Mit Lederresten gestalten, Farn in der Vase.
Farn in Glasvasen
Von Zeit zu Zeit ...

... hole ich einige Vasen wieder aus dem Schrank. Es gibt dort einige Favoriten, da sich bestimmte Vasen einfach gut für das ein oder andere Gewächs eignen. Diese Flaschenvasen zähle ich mittlerweile zu meinen "Best Of", da sich darin Einzelblumen oder Solitärzweige richtig gut arrangieren lassen. In meinem Garten wächst nicht so viel, was sich für die Vase eignet und mein Farnkraut wollte ich auch nicht zu sehr schröpfen, da durften gerade mal drei Wedel abgeschnitten werden, genau richtig für die Flaschenvasen oder eben umgekehrt. 

Mit Lederresten gestalten, Farn in der Vase.
Glasvasen können mit Lederriemen aufgewertet werden - DIY
Einfache "Schmuckstücke" ...

... lassen sich unheimlich gut aufwerten. Leder z.B. eignet sich ziemlich gut. Ich habe mittlerweile einen kleinen Vorrat schönster Lederriemen in der Schublade.

Kennt ihr noch die Windlichter/ Vasen, denen ich neue Lederhenkel verpasst habe? Oder die alten Dosen, die ich als Utensilo an einen selbstgebauten Handtuchhalter gehängt hatte? Es gibt fast unerschöpfliche Ideen, einfaches mit Leder zu verschönern. Ja, selbst als Serviettenringe kann man Lederschnüre verwenden, ich habe es selbst schon ausprobiert.

Noch mehr Ideen ...

... wie ihr einfaches pimpen könnt findet ihr auf "Schön bei Dir" Blog by DEPOT und einen kleinen Blick auf meinen Balkon könnt ihr auch noch erhaschen, natürlich freue ich mich über euren Besuch.

Mit Lederresten gestalten, Farn in der Vase.
Lieblingsstücke können ganz neu gestaltet werden. 
RAUMiDEEN macht mit: Friday-Flowerday

INSPIRATION - Teekultur - Dinner for two - Farbcode

Inspiration - Teekultur und ein Dinner for two!
Inspiration braucht der Mensch

Inspiration braucht vielleicht doch nicht jeder. Ich gehöre allerdings zu denjenigen, die sich gerne inspirieren lassen. Stille Momente genieße ich am liebsten allein mit mir und meinen Gedanken.
  1. It's Teetime: Tee ist nicht nur eine britische Angelegenheit. Auch in anderen Kulturen wird Tee getrunken und Teekultur zelebriert. Ab und zu trinke ich meinen Tee auf ostfriesische Art. Wie das im einzelnen aussieht, könnt ihr hier nachlesen: Teekultur in anderen Ländern (Japan und Ostfriesland) 
Ich entdecke die Dinge gerne selbst, zumindest habe ich gerne das Gefühl, sie selbst gefunden zu haben. Kleine Labels, Ideen, Orte, ...
  1. Dinner for Two: Es gibt Anlässe im Leben, die möchte man nur zu zweit feiern. Einen Hochzeitstag z.B. Nicht immer muss man dafür das Haus verlassen. Auch Zuhause kann man eine Tafel festlich eindecken. Mein Dinner for Two habe ich für das Fink Living Magazin gestaltet, hier könnt ihr mehr entdecken: Tischdeko in Weiß
  1. Ich mag nicht nur die Teekultur, ich mag auch die japanischen Teekessel aus Gusseisen. Sie passen so wunderbar zu meinem Minimalismus. Eine habe ich für euch entdeckt, lasst euch inspirieren: Japanwelt
FARBIDEE: Das Blattgrün verfärbt sich verdächtig. Das frische Frühlingsgrün ist nicht mehr zu sehen, stattdessen ein sattes, spätsommerliches Dunkelgrün.
MerkenMerken

DIY-IDEE - eine Leuchte im Readymade-Design

DIY - Lampe im Readymade-Design
Es werde Licht

Ich möchte es noch gar nicht wissen, aber es führt leider kein Weg daran vorbei: Die Tage werden kürzer und die Nächte somit eben länger. Es nützt nichts, Abends müssen die Leuchten wieder herhalten und uns die dunklen Stunden erhellen. Die langen Sonnentage sind gezählt.

Meine DIY-Leuchte im Readymade-Design erinnert allerdings auch im Haus an die sommerlichen Gartentage, denn ich habe einfach einen umgedrehten Blumentopf als Lampenschirm verwendet.

DIY - Lampe im Readymade-Design
Was ist Readymade-Design?

Readymade ist eine Designart, die sich  die Verwendung von fertigen Objekten zu eigen macht. Harken z.B. werden als Garderobe verwendet, Bücher als Regelablage oder Blumentöpfe als Lampenschirm. Der Ursprung des Readymade-Designs liegt in der Kunstszene. Hier hat Marcel Duchamp 1917 mit einem verkehrtherum präsentierten Urinal (Fountain (Fontäne), den Anfang gemacht. Fertigwerkzeuge werden in den künstlerischen Prozess eingebunden und sind schließlich Teil des Kunstobjekts. Den Gegenständen wird die eigentliche Nutzung entzogen, so auch die des Urinals von Duchamp.

Genau dieses Prinzip wird auf das Readymade-Design übertragen, dem Blumentopf meiner Leuchte wird der Ursprung der Verwendung entzogen und dient nun nicht mehr als Pflanztopf für den Garten.

Kennt ihr Readymade-Designs? 

DIY - Lampe im Readymade-Design
Anleitung DIY-Leuchte:

Ihr braucht:

Textilkabel (dreiadig), Schuko-Stecker, Lampenfassung (E14) mit Gewinde und Überwurfmuttern, Zugentlastung, transluzenter Blumentopf, Seitenschneider, Akkubohrer (Bohrmaschine), Topfbohrer, Schraubenzieher, Schleifpapier

So wird's gemacht:
  • Zuerst könnt ihr die Fassung an das Kabel schließen, dafür die Adern des Kabels an beiden Enden frei legen und den farbigen Kunstoffmantel abschälen, so das die Kupferleitung sichtbar ist. Ich habe ein dreiadriges Kabel verwendet, bei einer E15 Fassung wird der Schutzleiter einfach abgekniffen (Grün-Gelb).
  • Der Schukostecker muss ebenfalls angeschlossen werden. Auch hier werden die nackten Kupferdrähte in die vorgesehenen Klemmen geklemmt. Der Schutzleiter wird diesmal einbezogen.
  • Wer mag, kann einen Lichtschalter einbauen. Ich habe dieses Mal auf einen verzichtet.
  • In den Boden des Blumentopfs wird nun mit einem Topfbohrer ein passendes Loch gebohrt. Dafür den Topf über einen längeren Holzklotz stülpen, damit der Topfboden beim Bohren nicht nachgibt.
  • Die Kanten der Bohrung mit Schleifpapier entgraten.
  • Nun die Lampenfassung mit Hilfe der Überwurfmuttern am Blumentopf befestigen und die Leuchte in der Nähe einer Steckdose aufhängen. Nutzt dafür einen Distanzhalter oder einen einfachen Haken.
Wichtig: Als Leuchtmittel solltet ihr unbedingt eine Energiesparleuchte verwenden, da diese keine Wärme entwickelt. Beim Installieren der Fassung und des Steckers immer die Herstellerangaben beachten.

Die Anleitung in Bildern findet ihr auf "Schön bei Dir" Blog by DEPOT, hierfür ist übrigens die DIY-Idee entstanden.

DIY - Lampe im Readymade-Design
Bevor ich das Licht anmache, genieße ich noch die Sonne am Tage. Im Moment scheint sie so schön!

DEKOIDEE - mit Olivenzweigen dekorieren

Mit Olivenzweigen dekorieren - Italienurlaub

"Bella Italia" für Zuhause

So sang und klanglos, wie ich hier für vier Wochen verschwunden bin, tauche ich nun, sprichwörtlich aus dem Mittelmeer, wieder auf. Eine Reise durch "Bella Italia" liegt hinter mir. Mit einem Touring-Wohnwagen ging es durch Italiens Landschaft: Von Ravenna ins Gargano, ein nördliches Vorgebirge Apuliens (Die "Spore" des italienischen Stiefels). Weiter an die Westküste, nach Pompei und Sorrento, dort habe ich unter anderem den Sonnenuntergang vor Capri gesehen. Wieder Richtung Norden, in die Toskana und zur Cinque Terre unterhalb von Genua. Heiß war es, genau richtig für mehr "Sonne, Meer und Strand", weniger für Städte und Kultur.

Mit Olivenzweigen dekorieren - Italienurlaub
Mitgebracht: Olivenzweige für den Küchentisch

Das einzige Souvenir, welches ich mitgebracht habe, sind Olivenzweige. So erinnern sie mich an manchen Ausblick und an feine Abende, die ich, mit einem Aperitivo, am Meer verbracht habe - herrlich. Es hat ein wenig gebraucht, bis ich zurück in meinen Alltag gefunden habe. Drei Wochen Urlaub haben Spuren hinterlassen. Wenn man von einem Ort zum anderen tingelt, weiß man am Ende nicht mehr, was man am Anfang gemacht hat. Das streckt die Zeit, die im Urlaub sowieso langsamer voranschreitet, enorm.

Mit Olivenzweigen dekorieren - Italienurlaub
Ein bisschen Urlaub

Nun erinnern mich die Olivenzweige nicht an den Frankreichurlaub vergangener Jahre, sondern sie lassen die Erinnerungen an die Tage in Italien langsam ausklingen.

Welches ist euer nächstes Urlaubsziel?

Vasen "Fire" von Werkvoll by Lena Peter

RAUMiDEEN macht mit: Friday-Flowerday